• Bild

Der nächste Spieltag

 

 

Dat

Zeit

Liga

Heim/Ort

Gast

Referees

Coach

Anschr./Zeitn.

Sa. 18.2.

18:00

 BOLD

Melle

Bürgerfelder TB

HSV(Kampe/Schulz)

 

 

Sa.18.2.




14:30
16:30
18:30
16:00
19:15

U13WBK
U14MBK
U16MBK
BKH
2.RLNDW

HSV I
HSV
HSV
Quakenbrück III
Linden Dudes

HSV II
Voxtrup
Lohne
HSV II
HSV I

Illi/Huning
Rempening/Witte
Rempening/Prien
Bramsche
n

Br/Herk//Youn.+
Strotmann
Kutscher
Rolf
Kriege

U14M
U16M
U13W/Coaches

.

So.19.2.


 10:00
 14:00
 14:00

U18M
BZLD
U19W

Sutthausen
Sutthausen
Quakenbrück

HSV
HSV II
HSV

heim
Osn. SC
heim

Kerk/Baller
Mujstra
?




Neu: Hagen Huskies auf facebook - hier gibt es aktuelle Neuigkeiten und Fotos!
TV Tipp: Jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr gibt es Basketball-Europacup im Free TV live auf Pro7Maxx!

Basketball

Willkommen bei den Hagen Huskies!

Nach der Einweihung der neuen Sporthalle im Jahr 1972 gründete sich die Basketball-Abteilung des Hagener SV, die seit vielen Jahren zu den 100 größten Basketball-Vereinen des DBB zählt (Platz 55 im Jahr 2014). Leistungsorientierte Jugendarbeit führte u.a. die Damen zwischen 2002 und 2009 in die 2.Bundesliga-Nord, wo man 2007 sogar die Meisterschaft gewinnen konnte.
Sowohl die 1. Damen, als auch die 1. Herren sind 2015 als Oberligameister wieder in die 2. Regionalliga aufgestiegen. Im Jugendbereich konnte man bisher neben vielen Meisterschaften auf Bezirksebene mehrere Niedersachsentitel und eine Norddeutsche Meisterschaft (DJW - 1997) gewinnen. 2015 wurden die Titel 97 - 100 seit Abteilungsgründung erreicht.
Größter Erfolg war 2004 die Deutsche Vizemeisterschaft der U20! Viele Berufungen in die Niedersachsenauswahl und sogar in diverse Jugendnationalteams bestätigen die gute Arbeit der breit aufgestellten BB-Abteilung im HSV.

Bilanz 4 : 4, Tendenz - positiv Sehenswerte Spiele mit hohem Unterhaltungswert im Huskies - Zwinger

Wer´s nicht gesehen hatte, konnte es kaum glauben - die HSV-Oberligaherren (15 "Dreier!") setzten sich in eigener Halle gegen den zweitplatzierten Fortuna Logabirum mit 89:88 durch und schöpfen nun wieder Mut im Kampf um den Klassenerhalt.
Mit nicht weniger als 7 erfolgreichen Dreipunktewürfen und einer 29:19 Führung im ersten Viertel machten die Huskies deutlich, dass sie sich auch vom starken Auftritt der beiden Litauer im Gästeteam nicht beeindrucken lassen wollten. Am Ende war es ein typisches Herzschlagfinale, wie es nur im Basketball vorkommt: nach mehrfachem Führungswechsel schienen die Huskies 22 Sekunden vor Schluß mit 87:84 auf der Siegerstrasse. Dann aber Auszeit, Einwurf Logabirum, unsportliches Foul Hagen, 2 Freiwürfe - versenkt, Einwurf Logabirum - Zweier - versenkt 87:88! Auszeit Hagen, Einwurf Hagen, Ball fast verloren, landet bei - Tobias Landwehr - Zweier - versenkt 89:88! Danach Spielertraube auf dem Hallenboden - ganz unten Tobias (lebt aber noch..)!
Weniger turbulent, dennoch mit sehenswerten Aktionen - die stark ersatzgeschwächten U18-Jungen - 70:83 gegen Schölerberg,
und die Regionalligadamen - immerhin 60 Punkte (60:91) gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Wolfenbüttel.
Während die u11-Mädchen in Bad Laer mit 75:6 die Oberhand behielten, wollten die Spielerinnen der U13 I gegen den OSC die knappe Hinspielniederlage wettmachen, um ihre Titelchancen zu wahren, was mit dem Ergebnis 85:50 mehr als gelang.
Auch die zweite U13-Vertretung des HSV zeigte sich beim 74:30 gegen Quakenbrück weiter verbessert. Die überwiegend dem jüngeren Jahrgang angehörenden Jungen der U14 unterlagen Neuenkirchen mit 43:66,während die U17-Juniorinnen sich beim
56:77 gegen den Tabellenführer aus Bad Essen deutlich verbessert präsentierten.

Huskies Damen verlieren gegen die Linden Dudes

 

Am letzten Samstag war der aktuelle Tabellenzweite, die Linden Dudes aus Hannover, bei den 1. Damen der Huskies zu Gast. Die Hagener Mädels mussten dabei auf zwei Stammspielerinnen verzichten, was die Aufgabe nicht einfacher machte.

U16 verteidigt Tabellenführung gegen Lingen

 

Mit 65 : 47 behauptete die U16 der Huskies die Tabellenspitze der Bezirksklasse Osnabrück. Allerdings gestaltete sich das Aufeinandertreffen der beiden Erstplatzierten Teams über weite Strecken eher kampfbetont, als spielerisch anspruchsvoll, wie noch im Spiel gegen Löningen. Erst in der zweiten Halbzeit konnten die Huskies die Führung erkämpfen und im letzen Viertel mit agressiver Defense und schnellen Kontern den Sieg sicherstellen.